from €599,00
Buchen

Die Albanische Riviera

Created with Sketch. Albania
Not Rated
Created with Sketch.

Dauer

10 Days

Created with Sketch.

Tour Type

Specific Tour

Created with Sketch.

Group Size

10 people

Created with Sketch.

Languages

Deutsch, English

Überblick

Die Albanische Riviera

Die Albanische Riviera, mit 300 Sonnentagen im Jahr ist eine der schönsten Küsten am europäischen Mittelmeer.
Albaniens zerklüftete Küste mit traditionellen Dörfern, eingebettet in einsame Buchten und goldene Strände, umspült von türkisfarbenem Wasser, war eine Offenbarung, als Reisende das Land vor einem Jahrzehnt zum ersten Mal entdeckten. Und immer noch, trotz einiger Bausünden hier und dort findet man in Europa nirgendwo mehr so viele einsame Buchten und wenig besuchte Strände wie hier in Albanien. Dies insbesondere, wenn Sie Ihren Strandurlaub außerhalb der Hauptsaison von Ende Juli bis Ende August planen.
Das Adriatische und Ionische Meer bilden die ca. 316 km lange Küste Albaniens. Aufgrund der klaren See und der klimatischen Bedingungen bietet die Vielfältigkeit der albanischen Küste, für jeden etwas. Die Strände der Adria Küste sind aus einem feinem Sand und das Meer ist seicht abfallend und deshalb auch für Kinder gut geeignet. Albanien bietet mit 250 Sonnentagen im Jahr und warmen Temperaturen ab Mitte April ideale Bedingungen für Ihren Strandurlaub.

Velipoja

Der Velipoja Strand ist der nördlichste Strand des Landes und liegt 22 km von der Stadt Shkodër entfernt. Der 4 km-lange feine Sandstrand ist für einen Familienurlaub geeignet.

Shengjin und Tale

Shengjin und Tale haben einen Küstenabschnitt mit einer Länge von ca. 38 km, hier finden Sie unzählige Hotels und Restaurants. Die Strände sind ruhig, sauber und das lokale Essen mit vielen Lokalen mit fangfrischem Fisch ist sehr preiswert. Die Lagunen von Patok und Kanu-Vain bieten eine außergewöhnliche Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Shëngjin. Nördlich von Shëngjin, vor Renci, liegt der wunderschöne Strand Rana e Hedhun (geworfener Sand).

Durres

Durres ist die zweitgrößte Stadt Albaniens und dort befindet sich der größte Hafen im Land. Das Angebot an Hotels und Resorts ist hier riesig. Doch die Strände sind hier überfüllt und ncht so schön wie andernorts.

Gjiri i Lalzit

Zu empfehlen ist, „Gjiri i Lalzit“, der Strand ist vierzig Minuten von Durres entfernt und die Hotelanlagen entsprechem europäischem Qualitätsstandard.

Kepi i Rodonit

Kepi i Rodonit ist unserer nächster Insider-Tipp. Hier lässt sich wunderbar campen, eine traumhafte Bucht mit einer kleinen alten Kirche. Dort sind sie inmitten der Natur an feinem Sandstrand mit klarem Meer.

Vlora

Vlora befindet sich ca. 150 km von Tirana entfernt und ist in ca. 2 Std. mit dem Auto über die Autobahn SH4 und SH8 zu erreichen. In der Innenstadt an der Promenade besteht der Strand aus dunklem Sand und das Wasser ist sehr klar. Der Strand in Vlora ist, wie auch in Durres, von den Einheimischen überlaufen und daher nicht empfehlenswert.

Vlora ist aber ein sehr guter Ausgangpunkt, um andere Buchten zu erreichen. Die Hotels sind sehr billig und das Nachtleben sehr aktiv

View More

Itinerary

Itenirary
PALASA
Meet and Greet am Flughafen „Mutter Theresa” und Transfer zum Hotel. Danach unternehmen wir eine Tour zu den Hauptattraktionen der Hautptstadt Albaniens – dem Skanderbeg Platz, dem historischen Nationalmuseum, dem Boulevard 'Dëshmorët e Kombit', der Pyramide und dem Checkpoint (Postbllok – Gedenkstätte zur Abschottung während des Kommunismus.

Der am Mutter-Theresa-Platz endende Boulevard beeindruckt durch seine italienische Architektur. Wir setzen unseren Spaziergang durch den 'Blloku' (ehemaliger abgeschotteter Regierungssitz der kommunistischen Partei und heutiges Ausgehviertel) fort, wo wir auch die Villa des ehemaligen Diktators Enver Hoxha besichtigen.
Itenirary
DHËRMI
Der Strand von Dhërmi ist einer der bekanntesten in Albanien, ein mehrerer Kilometer langer schillernder Streifen weißen Kiesstrandes, der von türkisblauem Wasser umspült wird. Außerhalb der Hauptsaison (von Mitte Juli bis Ende August), ist es sehr ruhig. Sogar in der Hauptsaison ist der Strand lang genug für diejenigen, die auch Mitte August einen ruhigen Ort abseits der Menschenmassen suchen. Für Entdecker gibt es viele Buchten entlang des Strandes, einschließlich des berühmten Drymades-Strandes, wo es ausgezeichnete Fischrestaurants, kleine stylische Strandbars, Cafés und Sommerclubs gibt.

Wie in den meisten Strandorten gibt es auch in Dhermi Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel, vom Campingplatz bis hin zu eleganten Boutique-Hotels direkt am Strand mit Spa.
Itenirary
KSAMIL
Südlich von Saranda, der inoffiziellen Hauptstadt der albanischen Riviera und in der Nähe der griechischen Grenze, genießt Ksamil eine hervorragende Lage. Die drei kleinen Inseln in der türkisblauen Bucht laden zum Baden oder Bootfahren ein.Der Strand ist weiß, das Meer ist in traumhaften Türkistönen und man wähnt sich in der Karibik. Ksamil ist ein großes Tourismuszentrum für Einheimische, und es kann in der Hauptsaison sehr voll werden, aber selbst dann bieten die Inseln eine gewisse Ruhepause.

Korfu ragt in der Ferne auf und ist von Saranda aus bequem mit der Fähre in einer Stunde zu erreichen. In der Nähe von Ksamil befindet sich die antike Stadt Butrint, die zum Entdecken und Staunen einlädt. Butrint gehört zum Unesco-Weltkulturerbe, die ersten Funde stammen bereits aus dem 8. Jahrhundert vor Christi.
Itenirary
HIMARA
Die Stadt Himara ist eine gut etablierte Station auf dem Touristenweg. Trotz ihres Wachstums in den letzten zehn Jahren hat sich der Charme des Städtchens erhalten. In der Hauptsaison ist der Stadtstrand gut besucht.

Fahren Sie stattdessen 3 km nördlich der Stadt zum Livadh-Strand, einem breiten und langen weißen Kiesstrand mit sanften Hügeln und klarem Wasser. In der Stadt selbst ist der Potami-Strand eine gute Alternative zum Hauptstrand. Der Potami-Strand mit schönen Hotels befindet sich südlich des Zentrums, jenseits des großen Felsens, der die Stadt in zwei Hälften teilt.
Itenirary
BORSH
Der größte ununterbrochene Strandabschnitt Albaniens, der 7 km lange Strand des Örtchens Borsh, ist ein grandioser Anblick bereits von den Serpentinen der Berge aus.

Noch bemerkenswerter ist, dass der Tourismus Borsh trotz seiner bedeutenden Gemeinde und der geschäftigen Olivenölproduktion kaum berührt hat. So befinden sich am Strand kaum mehr als ein paar provisorischen Restaurants und Bars. Kommen Sie jetzt, um diesen magischen Ort zu entdecken
Itenirary
GJIPE
Der Strand von Gjipea liegt in einer von Felsen umgebenen 70 Meter hohen Bucht. Um zum Strand zu gelangen, wandern Sie in die Schlucht herunter.

Wir empfehlen dafür festes Schuhwerk. Unten angekommen befindet sich eine Bucht mit weißem Sandstrand und 2 kleinen Holzbuden. Wenn Sie mögen, können Sie am Strand auch wild campen.

Tour's Location

Created with Sketch. Albania
Created with Sketch.
vom €599,00

Organized by

Admin

Member Since 2020

You might also like

Get Updates & More

Thoughtful thoughts to your inbox